Liebe Speicher-FreundInnen,

endlich dürfen wir wieder Veranstaltungen mit "vollem Haus" machen! 
 
Viele tolle Konzerte sind bereits im Vorverkauf! Tickets für Veranstaltungen, die wegen des Lockdowns nicht stattfinden konnten, behalten ihre Gültigkeit bei einem eventuellen Nachholtermin, können aber auch an den Vorverkaufsstellen, an denen sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

Der Einlass in den Speicher ist momentan ausschließlich mit einem der "3G-Nachweise" (getestet, geimpft, genesen) möglich. Um an unseren Veranstaltungen teilnehmen zu können, benötigt Ihr also entweder einen aktuellen negativen Testnachweis, einen Impfnachweis oder einen Nachweis, dass Ihr genesen seid - jeweils zusammen mit Eurem Personalausweis. Eure und unsere Gesundheit ist uns am wichtigsten und wir möchten, dass sich alle Gäste bei uns im Speicher sicher fühlen können. Danke für Euer Verständnis!

Liebe Grüße und bis demnächst im Speicher!

Euer Speicher-Team

 

Spenden bitte an:

Name: Speicher Husum e.V.

IBAN: DE04 2175 0000 0100 0288 77

Das Speicherbüro ist derzeit nur unregelmäßig besetzt, Ihr erreicht uns am besten telefonisch am Montag von 10-13 Uhr, am Donnerstag von 10-16 Uhr oder nach Absprache.

Bleibt gesund - gemeinsam stehen wir das durch!

 

Samstag

25.09.2021

20:30

The Great Park

VVK: 10 € zzgl. Gebühren

Stephen Burch begann Musik zu machen, während er auf einer Farm in der irischen Grafschaft Cork lebte. Neben der Akustikgitarre und dem Klavier griff er auch zu unkonventionelleren Instrumenten wie Bürsten, Töpfen und Metallketten. Inzwischen wohnt Burch in Deutschland und tourt als The Great Park durch die Länder dieser Welt. Bilder von Feldern, Bauernhäusern, Tieren, Verfolgung und Flucht – Charaktere erscheinen und tauchen an verschiedenen Orten wieder auf – dichte Reiselieder – die einenden Motive sind die von todernstem Drama und Möglichkeiten innerhalb des ‘Great Park’.

Mehr als 40 Alben hat The Great Park inzwischen veröffentlicht. Seinen Songs hört man sein vergangenes Leben in Irland an, allerdings kann man auch den Einfluss der alten Straßen Berlins ausmachen. Seine Geschichten sind genau wie sein Gesang etwas ganz Besonderes, immer poetisch, aber nie kitschig. Ein Geschichtenerzähler mit schwarzem Humor, den man am besten live gesehen haben sollte.

tl_files/Speicher Layout/Eventbilder/allgemein/ticket.png

Zurück